top of page
  • Sandra Wagner

Trittstein für Trittstein

... mit euch an meiner Seite 👼👼



Manchmal passieren Dinge, die unser Verstand nicht begreifen kann. Die Dimension ist einfach zu hoch, man ist erschüttert und bleibt voller Fragen und verzweifelt zurück.


Doch ich habe etwas sehr "Wunder"-volles erleben dürfen. Ich habe inmitten vom größten Schmerz Seelentrost erfahren, in einer Größe, die himmlisch ist. Ich habe Wunder erlebt. Situationen, die der Verstand nicht begreifen, die nur die Liebe verstehen und darin bis ins Unendliche wachsen kann.


Ich habe meine verstorbenen Kinder nicht nur einmal gehört, sie haben mir einen Weg gezeigt.


Von Trittstein zu Trittstein.


Mitten durch die Trauer, hinein ins tiefsterfahrendste Leben. Ich habe erkennen dürfen, dass der Tod nicht das Ende bedeutet, sondern der Anfang etwas ganz Neuem.


Meine Kinder zeigten mir von ihrer Welt aus, was wir in dieser, meinen Welt, zusammen erledigen müssten. Und ich habe mich auf diese magische und gleichzeitig so ungewisse Reise eingelassen.


ICH als Frau, die immer finanzielle und planerische Sicherheit brauchte. Ich als strukturierte Businesslady aus dem Controlling - gab alles auf, was ich bisher glaubte als Fundament meines Lebens zu wissen. Ich begab mich auf meinen Herzensweg, vertraute der Stimme, die ich ohne Zweifel meinen Kindern im Himmel zuordnete. Und schaffte mit ihnen mein neues Leben. Ein so viel erfüllteres.


Wir nahmen ein Baby auf, als Pflegekind, ohne Sicherheit, dass es "für immer" bleiben darf - aber wir zelebrierten unsere gemeinsame Zeit und das unfassbare Glück, Herzeltern dieses Erdenengels zu sein. Und heute ist unsere Tochter bereits 11 Jahre und trägt unseren Familiennamen. Ich schrieb mein Buch "Wenn aus Trauer Liebe wird" - ohne zu wissen, ob es jemals verlegt werden würde, und doch im großen Vertrauen, dass es geschrieben werden MÜSSTE. Mein Buch fand seinen Weg in die Öffentlichkeit und wird heute von vielen Trauerinitiativen und Sternenkindervereinen empfohlen. Ich gründete eine Trauergruppe für Sterneneltern, eine Sternenkinder Organisation in unserer Stadt, setzte mich in Kliniken für die Betreuung Betroffener ein, organisierte die Sammelbestattungen etc. - alles ehrenamtlich, ohne dass ich Geld dafür bekommen hätte, aber ich wusste, ich möchte nichts anderes mehr tun als das! Und dann gründete das Sternenkinderzentrum Bayern in meiner Heimatstadt seinen Hauptsitz und ich wusste, auch das bleibt kein Zufall! Und ich wagte den Schritt der Ausbildung zur Kinder-, Jugend- und Familientrauerbegleiterin, setzte wieder Geld dafür ein, ohne zu wissen, was ich mit dieser Ausbildung je "beruflich" anfangen könnte. Aber ich tat es, weil ich wusste, ich musste! Und nach Abschluss meiner Ausbildung durfte ich die Außenstelle Coburg für das neu gegründete Sternenkinderzentrum Bayern übernehmen und endlich konnte ich mit meinem Herzensjob auch meine Brötchen bezahlen!


Und dieser Weg, diese Wunder, diese Führung durch Romy und Lenny, meinen beiden Himmelskindern, geht immer weiter! Ich bin ein Glückskind, denn die beiden sind nie gestorben. Sie sind nur in eine andere Welt hineingeboren worden. Und ich habe den Schlüssel zu dieser Welt von ihnen ins Herz gelegt bekommen....

Wir sind nicht getrennt. Und waren es nie.

Denn die Liebe ist der Schlüssel. Und war es schon immer. 🗝❤️


© 2023 by Sandra Wagner - die Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.



14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page