• Sandra Wagner

Von Engeln, Raupen und Schmetterlingen 🐛✨🦋


"Mama, ich muss dich mal was fragen... Aber ich weiß nicht, WIE ich es fragen soll, weil immer, wenn ich es fragen will, dann kommt was ganz anderes aus mir raus...!"

Ich ziehe mein kleines Mädchen zu mir auf den Schoß.


"Na los, mein Schatz", ermuntere ich sie lächelnd, "wir probieren es einfach einmal aus. Ok?"

Jona lacht mich mit ihrem süßesten Zahnlückenlächeln an, schmiegt sich kurz an meine Brust, um sich anschließend ganz aufrecht hinzusetzen, und ihre Frage konzentriert auszusprechen.

"Also... wenn ich mal ein Engel bin, also irgendwann, wie fühlt sich denn das dann an? Und woher weiß ich denn dann, dass ich jetzt ein Engel bin?? Weil, ich weiß ja auch gar nicht, wie es da ist, in dem anderen Leben dann nach dem, und ob ich das dann merke, als Engel, dass ich jetzt einer bin?!"

Ich nicke aufmerksam und zeige ihr, dass ich ihre Frage ganz wunderbar verstehen konnte.

"Hmmm...", überlege ich kurz, um die richtigen Worte auf diese schwer zu beantwortende Frage zu finden. "Wenn du mal ein Engel bist, Schatzi, dann wirst du das ganz bestimmt merken. Da bin ich mir sicher."

"Ja, aber WIE?", lässt Jona nicht locker.

Ich gehe kurz in mich, während sich langsam ein Bild vor meinem inneren Auge formt...

"Vielleicht kannst du es dir ja so vorstellen: Jetzt sind wir so wie eine kleine, dicke Raupe... so wie die Raupe Nimmersatt! Die tut ganz viel essen und sammelt dadurch voll viele Erfahrungen! Und dadurch wird sie richtig groß und immer reicher und dicker!"

Ich blase meine Backen auf, wackle mit dem Hintern und forme mit meinen Armen einen großen Kreis um mich, um den Körperumfang der Raupe zu verdeutlichen. Dabei fällt Jona fast von meinem Schoß und wir beide müssen erst einmal ausgelassen kichern.

Mit großen Augen und strahlender Zahnlücke wartet meine kleine Tochter auf die Fortführung meiner lustigen Geschichte.

"Ja, und irgendwann, iiiiiirgendwann einmal, wenn die kleine Raupe dann ganz viele Erfahrungen gesammelt hat und wirklich richtig-richtig satt ist, dann kuschelt sie sich in einen Kokon, weil sie vom vielen Sammeln und Fressen ganz schön müde geworden ist... Ja, und das, was dann rauskommt aus diesem Kokon, dieser bunte, wunderschöne Schmetterling, der da ganz frei durch die Lüfte fliegt, das ist dann der Engel, zu dem sie geworden ist! Und DAS spürt die kleine Raupe dann ganz bestimmt!"





© 2021 by Sandra Wagner - die Texte sind urheberrechtlich geschützt.

50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen