• Sandra Wagner

Zeichen


Ja, es ist für viele nicht nachvollziehbar, wenn wir von "Zeichen" unserer verstorbenen Kinder sprechen oder bewegt von Begebenheiten erzählen, die wir gerade "mit ihnen" erlebt haben. Für andere sind unsere Kinder eben nur tot. Weg, im Himmel, begraben, sonstwo... Und wie wollen wir dann mit ihnen sprechen, oder sie gar gespürt oder gefühlt haben? Das klingt für Außenstehende spooky. Und wisst ihr, da ist jedes Wort, das wir aussprechen, um sie von unseren Erfahrungen oder von unserem Glauben überzeugen zu wollen, vergebliche Liebesmüh.


Es MUSS nämlich gar nicht jeder nachvollziehen können, was wir meinen, wenn wir erzählen, dass unser Kind uns eine Botschaft geschickt hat, oder wenn wir bei einem bestimmten Lichteinfall, oder einem Schmettetling im Garten, oder einer Feder vor unseren Füßen plötzlich die Anwesenheit unseres Kindes spüren und lächeln müssen. Das ist UNSER Moment! UNSER Geschenk vom Himmel, das ist der Gruß UNSERES KINDES an UNS! Und das muss gar kein anderer bestätigen oder verstehen können.


Es reicht, wenn wir uns diesem Wunder selbst gewiss sind und wir deutlich die Liebe in jeder Zelle unseres Körpers spüren können, die unser Kind im Himmel uns mit genau diesem Zeichen geschickt hat 🥰




© 2022 by Sandra Wagner - die Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.





40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Was, wenn...